Hotel Las Vegas

In den USA gibt es sehr unterschiedliche Hotels. Einen kurzen Überblick haben wir Ihnen nachfolgend einmal zusammengestellt. Fast alle kennen die unterschiedlichen Begriffe wie Hotels, Motels, Bed & Breakfast. Doch wo liegen eigentlich bei den Hotels USA die Unterschiede. Diese Frage ist nicht immer einfach zu beantworten. Werfen wir doch einmal einen Blick auf diese Frage. Die meisten Hotels in den USA befinden sich im Eigentum großer Ketten und Aktiengesellschaften. Die kleinen Motels machen allerdings dabei häufig einen Unterschied. Für den Urlauber ist das meistens ein großer Vorteil. Denn die großen Ketten garantieren einen einheitlichen Standard. So unterscheidet sich der Service in New York nicht von den Häusern in Boston. Für den Gast ein deutliches Plus. Er weiß, was er in den Hotels USA bekommt. Die meisten Ketten bieten für mehrfache oder frühzeitige Buchungen sogar manchmal lukrative Rabatte.

Generell sind die Hotels in den USA aber wesentlich teurer als in Europa. Kostet zum Beispiel eine Übernachtung in Berlin, im Best Western um die 112 Euro, sind es für ein Zimmer bei der gleichen Kette in Manhatten schon mindestens 240 US-Dollar. Unter 70 US-Dollar wird man selten kommen. Selbst in kleinen Orten. Diese hohen Preise machen sich vor allem bei längeren Aufenthalten bemerkbar. Aber auch wenn das Waldorf Astoria in New York unerschwinglich ist, lohnt sich unbedingt ein Besuch der Hotel-Lobby. Und im Restaurant oder Café des Hotels kann dann genüsslich ein Kaffee genossen werden. Die großen Luxushotels in den Großstädten befinden sich oft in bis zu 50-geschossisgen Hochhäusern. Ein Highlight für sich.

Personality- Boutique Hotels

Ein neuer Trend, der erst vor wenigen Jahren entstanden ist. Diese Hotels USA, vorwiegend in den Großstädten zu finden, setzen auf modernes Design und sehr individuelle Zimmer.

Übrigens wenn Sie viel Luxus für wenig Geld suchen, dann sollten Sie nach Las Vegas. Die dortigen Hotel-Casinos sind nicht nur spektakulär, sondern bieten Luxus überall. Und das für wirklich nur wenig Geld. Diese Hotels USA können Sie direkt bei uns online buchen.

Was sind Motels

Eine Besonderheit bei den Hotels USA spielen die Motels. Hier können Sie direkt an der Rezeption einchecken und dann mit dem Wagen direkt vor dem Zimmer parken. Die ersten Motels entstanden in den USA um die 1925er Jahre. In einem Motel liegen die Zimmer immer nach außen. Es gibt als keine Flure. Häufig handelt es sich nur um ein- oder maximal zweistöckige Gebäude. Der Preis gering. Dafür muss aber auf zu großen Komfort häufig verzichtet werden.

Bed & Breakfast

Auch diese Hotels gibt es in den USA. Praktisch eine kleine Privatpension, die eine Alternative zum Hotel oder zum längeren Wohnen darstellt. Allerdings kann Bed & Breakfast in den USA auch eine ganz andere Bedeutung haben. So kann es sich hierbei um Familienbetriebe handeln, die ein komfortables Wohnen ermöglichen. Häufig befinden sich diese Hotels USA in sehr geschmackvollen Villen. Der Preis kann durchaus sehr hoch sein. Dafür ist die Ausstattung in den Zimmern ebenfalls oft luxuriös. So hat eine Bed & Breakfast Hotel oft 3 – 5 Zimmer, das mit bis zu 4 Personen belegbar ist.

[Bild: Thomas Hawk-Flickr.]